23.10.19

Besamungsorganisationen im BRS machen Station bei Minitüb

Ein fester Termin für Geschäftsführer und Stationstierärzte der wichtigsten Schweinebesamungsorganisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die KB-Jahrestagung, zu der der Bundesverband Rind und Schwein e.V. alljährlich einlädt. Auch eine Firmenbesichtigung bei Minitüb stand auf dem Programm.

2019 war die Bayern-Genetik GmbH Gastgeber der Veranstaltung. Am 23.10. trafen sich knapp 30 Mitglieder in Eching in Niederbayern zum intensiven Austausch über aktuelle Themen und Herausforderungen der Branche.

In der Nachbarschaft des Tagungsortes, in Tiefenbach bei Landshut, liegt der Hauptsitz der Minitüb GmbH. Das Unternehmen hat sich von einer kleinen Patentschmiede zum spezialisierten Systemlieferanten für die assistierte Fortpflanzung in der Tierzucht entwickelt. Die Bandbreite umfasst Produkte, Dienstleistungen und Systemlösungen für die künstliche Besamung, den Embryotransfer und assoziierte Biotechniken bis hin zur In-vitro-Befruchtung. Bei Minitüb war man erfreut, das Rahmenprogramm der KB-Jahrestagung durch eine Firmenbesichtigung am Vorabend mitgestalten zu können.

Das Fachpublikum erhielt hier exklusive Einblicke in die neuesten Entwicklungen im Bereich Laborsoftware und Hightech-Samenverarbeitung. Damit der Input für die Teilnehmer nicht nur aus der fachlichen Wissensvermittlung bestand, konnte der Abend bei Minitüb bei bayerischen Häppchen und selbst gebrautem Bier mit allen Sinnen erlebt werden.     

In angeregten Gesprächen im Minitüb-Technikgebäude wurde einmal mehr deutlich, wie wichtig der Austausch von Entwicklern und Produktmanagern mit Anwendern und Praktikern ist – Anspruch des Unternehmens ist es schließlich, seine Produkte und Dienstleistungen stets auf die Bedürfnisse und Wünsche der Besamungsorganisationen auszurichten.

Qualität mit Brief und Siegel: Erfolgreiche ISO 9001:2015 Rezertifizierung
Qualität mit Brief und Siegel: Erfolgreiche ISO 9001:2015 Rezertifizierung